Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie wird mit unterschiedlichen Stromfrequenzen die Muskulatur stimuliert. Auf diese Weise wird Unterhautfettgewebe verdrängt und die Durchblutung der Haut gefördert.

Aber auch beim Ausfall von Nerven in der Körperperipherie (Armen und Beinen), wodurch es zum Abbau von Muskelzellen kommt, kann durch die Elektrotherapie (Anbringen von Elektroden an die betroffenen Körperregionen und Stimulation mit geringen Stromstößen) die Funktionen der betroffenen Nerven stimuliert werden. Dadurch bewegt sich der bedrohte Muskel wieder und der Gewebsschwund (Atrophie) wird gehemmt.

ähnlicheArtikel

nächster Artikel

Empfohlen

Lexikon A-Z

Welcome Back!

Login to your account below

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.