Lymphdrainage

Die Lymphdrainage dient in erster Linie als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, beispielsweise der Extremitäten. Durch kreisförmige Verschiebe Techniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben.

Aber auch in der Schmerzbekämpfung sowie vor und nach Operationen findet die Lymphdrainage Anwendung. Hier entstaut sie das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe. Der Patient spürt danach eine deutliche Erleichterung, sodass Schmerzmittelgaben verringert werden können. Gleichzeitig wird der Heilungsprozess beschleunigt.

ähnlicheArtikel

nächster Artikel

Empfohlen

Lexikon A-Z

Welcome Back!

Login to your account below

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.