Dampfbad

Unter einem Dampfbad versteht man einen geschlossenen feuchtwarmen Raum mit Sitz- und Liegemöglichkeit. Dampfbäder gehen auf die Frühgeschichte der Menschheit zurück, waren insbesondere zu Zeiten des Römischen Reiches sehr beliebt und wurden auch durch Perser und Griechen zu einer mediterranen Art Dampfbad entwickelt. Daneben gab es eine durch Kelten, Germanen, Sachsen und Angelsachsen entwickelte nordische Version von Dampfbad.

Im Gegensatz etwa zur sibirischen Banja oder zum orientalischen Hamam zeichnen sich Dampfbäder durch eine 100%ige Luftfeuchtigkeit und nur mäßige Temperaturen von rund 50° C aus. Das Dampfbad öffnet und reinigt die Poren der Haut und führt richtig angewandt zu Muskelentspannung sowie zu Linderung leichter rheumatischer Erkrankungen. Durch ätherische Essenzzusätze kann man darüber hinaus eine Wirkung auf die Atemwege erzielen.

ähnlicheArtikel

nächster Artikel

Empfohlen

Lexikon A-Z

Welcome Back!

Login to your account below

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.